Die Region "Trás-os-Montes" und "Alto Douro"

 

Die Regionen "Trás-os-Montes" und "Alto Douro" - zu deutsch „Hinter den Bergen“ und "Hoch Douro" - liegen im Nordosten Portugals an der Grenze zu Spanien.

 

Die Landschaft ist von steilen Bergen mit tiefen Tälern gekennzeichnet und  vornehmlich von Oliven-, Weinreben, Mandel-, Orangenbäumen und Korkeichen geprägt. Seit Jahrhunderten wird Weinbau und Olivenanbau betrieben. Eines der bekanntesten Produkte von Alto Douro ist der Portwein.

 

Das Klima zeichnet sich durch kühle Winter und sehr heisse, trockene Sommer aus. Gemeinsam mit den Schieferböden ergeben sich so hervorragende Bedingungen für eigenständige, charaktervolle Weine und Olivenöle.

 

Für die Herstellung hochwertiger Olivenöle bietet Tras-os-Montes optimale Voraussetzungen. Die EU schützt diese einzigartige Olivenöl-Region mit dem Herkunftszertifikat D.O.P. (Denominacao de Origem Protegida).

 

Innerhalb von Tras-os-Montes befindet sich das älteste, offizielle Weinbaugebiet der Welt Alto Douro (Douro DOC), ein UNESCO Weltkulturerbe seit 2001.

 

Aldeia do Romeu
Aldeia do Romeu